Chronik

Der Turnverein Forsbach im Wandel der Zeiten von 1914 bis 2014

1914
Kurz vor Beginn des 1. Weltkrieges wird er Turnverein Forsbach (TVF) von sportbegeisterten jungen Männern gegründet. Bedingt durch den Kriegsausbruch und die Nachkriegszeit ist der Turnbetrieb jedoch nicht von langer Dauer.

1924
Der Ehrenvorsitzende und Lehrer zu Forsbach, Paul Daub, nimmt mit einer Schar früherer Schüler den Sportbetrieb wieder auf.

1926
Aufnahme des Handballsports.
Zuerst wird auf einer Wiese, der Klinke, und dann auf dem Sommerberg gespielt. Geturnt wird im Saale Müllenbach und später im Saale Halfenhof.

1932
Einweihung des überholten Sportplatzes und Freigabe für Vereinswettkämpfe.

20.08.1939 25 Jahre TVF

1945
Der 2. Weltkrieg bremst den Auftrieb. Der Verein trauert um viele gute Sportler, die den Krieg nicht überlebt haben.
Wiederaufnahme des Sportbetriebs.

1946
Aufstellung einer 1. und 2. Handball-Mannschaft sowie einer Damen- und zwei Schülermannschaften.

1951
Aufstieg in die Kreisliga

1956
Einweihung der Turnhalle am Halfenhof.
Ausschacht-, Betonier- und Maurerarbeiten werden mit rd. 8.000 Arbeitsstunden von den Vereinsmitgliedern in Eigenleistung erbracht.

1960
Aufstieg der 1. Handball-Herrenmannschaft in die Landesliga.

20.08.1964 50 Jahre TVF

1966
60 Jahre Handball im TVF

1971
Durch den immer stärker werdenden Zuzug von Einwohnern in die Gemeinde steigt die Mitgliederzahl konstant. Hieraus erwachsen dem Verein veränderte Anforderungen und neue Aufgaben.

1972
Gründung der Tennis-Abteilung.
1. Ausgabe der Vereinszeitung „mach mit“.

1973
Inbetriebnahme der Tennisanlage.

1974
Einweihung des überholten, vergrößerten Sportplatzes.
60 Jahre TVF
Erstmalig Planungen für ein Vereinsheim.

1979
Die Tennisabteilung besitzt inzwischen ein Clubhaus und eine Tennishalle. Neben fünf Ascheplätzen im Freien ist ein Platz in einer Vierjahreszeitenhalle vorhanden.
Errichtung eines Bolzplatzes.

1982
Paul Benden wird zum 1. Vorsitzenden des Turnverein Forsbach e.V. gewählt.

1983
Die neu eingerichtete Gruppe Mutter- & Kindturnen entwickelt sich gut. Die gesamte Abteilung Turnen/Gymnastik umfasst rd. 650 Mitglieder.
Neuaufnahme einer Pool-Billard-Abteilung. Die Unterbringung der Abteilung erfolgt im Pool-Billard-Centrum Rösrath.

1988
Neuaufnahme einer Schwimmgruppe.

1988/89
Der Rat der Gemeinde Rösrath beschließt den Bau einer Zweifach-Sporthalle für den Ortsteil Forsbach. Die Erschließung soll über den Parkplatz Halfenhof erfolgen; die Halle selber soll im oberen Drittel des Sportplatzes errichtet werden. Die 1. Herrenmannschaft ist mittlerweile in die Verbandsliga aufgestiegen

1989 75 Jahre TVF

1990
Die ersten Baumaßnahmen zur neuen Halle erfolgen. Als Fertigstellungstermin wird Dezember 1991 anvisiert.

16.09.1992
Einweihung der neuen Zweifachsporthalle am Halfenhof. Vormittags ist die Halle für den Schulsport reserviert, von 14 bis 22 Uhr steht sie dem Verein zur Verfügung. Die Mitgliederzahl steigt sprunghaft auf rd. 1.230 SportlerInnen.

01.08.1992
Einrichtung einer Geschäftsstelle unter Leitung von Edda Wielpütz.

01.05.1993
Übernahme der Mitliederverwaltung in eigener Regie mit einem EDV-Verwaltungsprogramm des LSB „EVAS“.

1993
Mitgliederzahl steigt auf 1.500.

04.09.1993
Kreissportschau 1993 in Rösrath wird vom TVF zusammen mit dem Kreissportbund gestaltet.

23.10.1993
Der TVF errichtet auf dem Rasenplatz vor der Halle einen Spiel-Sportplatz für alle „Pänz“. Der Verein stiftet hierfür einen Basketballkorb und ein Handballtor.

November 1993
Erstmals erscheint TVF-NEWS, eine Vereinsinformation, die künftig vierteljährlich erscheint.

April 1994
1. Handball-Herren schafft den Aufstieg in die Oberliga Mittelrhein.

Mai 1994
Die Mitgliederzahl hat inzwischen die Zahl von 1.748 erreicht.

14.08.1994
Der TVF feiert mit einem fröhlichen Hallenfest seinen 80. Geburtstag. In einem bunten, sportlichen Showprogramm zeigen alle Gruppen ihr sportliches Können.

1996
1. Handball-Herren steigt in die Regionalliga auf und wird auf Kreisebene zur Mannschaft des Jahres 1996 gewählt. Im gleichen Jahr wird die Mannschaft Kreis- und Mittelrheinmeister unter dem neuen Trainer Walter Traxel, der anschließend von Norbert Bothe abgelöst wird.

1997
Hinzunahme von 50 PLUS, einem speziellen Gymnastikprogramm für alle über 50, die am Nachmittag Zeit haben.
Um die Jugendlichen von der Straße zu holen, wird ein Versuch mit Mixed Games für Jugendliche gestartet, einem Sportprogramm mit wechselnden Elementen von Sportarten, die bei den Kids „in“ sind (Baseball, Hockey, Basketball oder Trampolin-Springen).

1997
1. Handball-Herren besetzt einen guten Mittelplatz in der Regionalliga, für einen Neuling gewiss ein schöner Erfolg.
Vorstandsvorsitzender Paul Benden, seit nunmehr 15 Jahren im Amt, begibt sich in den Ruhestand und widmet sich noch intensiver den Vereinsbelangen.

1998/99
Der Breitensport aktualisiert sein Sportprogramm.

2000
Die 1. Herren-Handballmannschaft, zur Zeit sehr erfolgreich unter dem Trainer Norbert Bothe, wird aus wirtschaftlichen Gründen aus der Regionalliga zurückgezogen in die Oberliga.

2001
Abstieg der 1. Herren-Handballmannschaft in die Verbandsliga.

2002
Der Breitensport stellt in der Sportart Teakwondo zwei Deutsche Meister und die Tischtennis-Mannschaft steigt in die 1. Kreisklasse auf.

2003
Aufstieg der 1. Herren-Handballmannschaft unter Trainer Michael Lenarzt in die Oberliga.

2004 90 Jahre TVF
Übernahme der 1. Herren-Handballmannschaft durch den zurückgekehrten und sehr erfolgreichen Trainer Norbert Bothe und dem nimmermüden Betreuer und Seelsorger der Mannschaft Manfred Drotschmann.
Die 1. Herren-Handballmannschaft behält im letzten Qualifikationsspiel die Oberhand über den TSV Bonn Rechtsrheinisch und bleibt dadurch weiterhin in der Oberliga. Die Jugendarbeit im Handballsport unter Leitung von Martina Doutrelepont ist vorbildlich und schlägt sich im Erfolg der Mannschaften meßbar positiv nieder. Errichtung eines kleinen Kraftraumes für Leistungssportler.

2005
Umbau eines Geräteraumes

2006
Errichtung einer neuen Garage

2007
Kurt Küsgen wird zum 1. Vorsitzenden des TVF gewählt.

2008
Abstieg der 1. Herrenhandball-Mannschaft in die Verbandsliga

2009
Die Tischtennis-Sportler und Judoka lösen sich mangels Interessenten auf. Moderne Sportarten wie Inliner und Jazzdance/Hip-Hop etablieren sich immer mehr.

2010
Neben der Turnhalle wird der REWE gebaut. Der frühere „Sportplatz“ vor der Halle muss Parkplätzen für das neue Einkaufszentrum Forsbach weichen.
Die HSG Rösrath/Forsbach wurde zur Saison 2010/2011 ins Leben gerufen; damals zunächst im Bereich der männlichen A- und B-Jugend.

2011
Zur Saison 2011/2012 wurde die HSG Rösrath-Forsbach auf den gesamten weiblichen und männlichen Jugendbereich ausgedehnt und startet in die Meisterschaftsrunde mit 14 Jugendmannschaften (9 männliche und 5 weibliche), davon im HVM zwei Oberliga-Teams und eine Mannschaft in der Verbandsliga.
Mit den Minis stellt die HSG Rösrath-Forsbach zusammen eine der größten Jugendabteilungen im Handballkreis Köln/Rheinberg und bietet nun Jugendlichen in allen Leistungsniveaus Handballsport in der Stadt Rösrath an.

Die 1. Herrenmannschaft verabschiedet sich mit dem Ruhestand von Manni Drotschmann am 21.05.2011 mit einem Sieg gegen den TuS Königsdorf beim Endstand von 30:38 aus dem Wirtschaftssektor HVM, Verbandsliga und wagt unter Führung von Abteilungsleiter Reiner Fiedler erstmals einen Neuanfang mit „Forsbacher Jungs“ in der 1. Kreisklasse des Handballkreises Köln-Rheinberg.

2012
Der langjährige Geschäftsführer Karl-Hermann-Piecq wird Ehrenmitglied und übergibt sein Amt zur JHV offiziell an die junge Generation: Jessica Schulze übernimmt nach einjähriger Einarbeitungszeit durch Karl-Hermann Piecq das Amt der Geschäftsführerin. Der Internetauftritt wird in Eigenregie neu gestaltet und erstmals auch eigenverwaltet. Der Breitensport aktualisiert sein Programm und bietet moderne, zeitgemäße und interessante Sportarten und Kurse für alle Altersgruppen von A-Z auch erstmals für Nichtmitglieder an. Das Kurssystem, eingeführt durch Eti Schumacher, wird zum Erfolg. Die Geschäftsstelle des TVF wird in Eigenregie renoviert und erstrahlt mit selbstgemaltem Logo in neuem Glanz. Die HSG-Handballjugend ist sehr erfolgreich und qualifiziert sich für 2012/13 mit sämtlichen Teams der Altersgruppe C- bis A-Jugend männlich und weiblich auf HVM-Ebene. Weit über 200 Jugendliche gehören der HSG Rösrath/Forsbach an.

2013
Erweiterung der Handballspielgemeinschaft Rösrath/Forsbach auf den Erwachsenenbereich zur Saison 2013/14 mit einem Damen- (Oberliga) und vier Herrenhandballteams (1. HM Kreisliga). Ziel ist die dauerhafte Sicherung eines sowohl leistungsorientierten als auch breitensportlich geprägten Handballsportangebots in der Stadt Rösrath zu gewährleisten und der erfolgreichen Jugend im Seniorenbereich durch den Zusammenschluss der Handballabteilungen des SV Union Rösrath und des TV Forsbach Perspektiven aufzuzeigen. mA- und mB1-Jugend spielen Oberliga.

2014 100 Jahre Turnverein Forsbach
Zum 100-jährigen Jubiläum wird ein ganzes Jahr lang gefeiert: Teilnahme am Forsbacher Karnevalszug: mit mehr als 100 Teilnehmer stellt der Verein die größte Truppe. Dreitägiges Sommerfest mit offizieller Eröffnungsfeier in der Halle, Show-Spielen im Handball und Tennis und jede Menge Mitmach-Programm im Breitensport.

2015
Der langjährige Vorsitzende Kurt Küsgen gibt nach dem Jubiläumsjahr die Führung des Vereins an Martin Kutzner ab.

2017
Vollumfängliche Erneuerung der Homepage, Integration eines Online-Buchungssystems und die Möglichkeit der Online-Beitrittserklärung und -Kündigung werden durch die Firma FeelX-Software geschaffen.